Unsere zukünftigen Veranstaltungen

Auf dieser Seite möchten wir Sie über die zukünftigen Veranstaltungen in unserem Seminarraum des Vereinsheimes in der Heerstraße 531 informieren.


Freitag, 17.01.2020

Vom Raketenflugplatz Tegel auf den Mond  

Die Geschichte der Raketenentwicklung – Vortrag von Prof. Dr. rer. nat. habil. Günther Rüdiger -Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)-

Beginn: 19.00 Uhr im Vereinsheim Heerstraße • Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 24.01.2020

Beobachtungsabend in der Sternwarte

Der Abend- und Nachthimmel zeigt jetzt die schönen Herbst- und Winter Sternbilder. Mit der Steuerung des 610 mm Cassegrain- Teleskops der Sternwarte können wir schnell von Objekt zu Objekt springen und eine Tour durch die unfassbar große Zahl der Nebel und Sternhaufen unternehmen. Viel Spaß beim Gucken!

Treffpunkt : 19 Uhr auf dem Hahneberg vor der Sternwarte • ACHTUNG: die Veranstaltung findet nur bei klarem Wetter statt!

Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 31.01.2020

Der Mond und seine Ringgebirge

Der zunehmende Mond steht heute im Sternbild Walfisch. An der Schattengrenze zeigen sich viele Großkrater mit markanten Schattenwürfen und Wallebenen. Der Planet Mars ist schon vor Mitternacht ein lohnendes Beobachtungsobjekt. Beobachtet wird mit dem leistungsfähigsten Spiegelteleskop Berlins. Viel Spaß beim Gucken!

Treffpunkt : 19 Uhr auf dem Hahneberg vor der Sternwarte • ACHTUNG: die Veranstaltung findet nur bei klarem Wetter statt!

Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 07.02.2020

Andere Welten  -Ein Rundgang durch den Exoplaneten-Zoo

Vortrag von Frau Prof. Dr. Poppenhäger – Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)- Die Referentin Prof. Dr. Katja Poppenhäger ist am AIP Head of Stellar Physics and Stellar Activity, Cosmic Magnetic Fields und hat diesen Vortrag zur letzten Babelsberger Sternennacht im AIP-Campus Babelsberg angeboten

Beginn: 19.00 Uhr im Vereinsheim Heerstraße • Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 14.02.2020

Stringtheorie, Kompaktifizierungen und unser Universum

Vortrag von Dr. Emanuel Malek, Max-Plack-Institut für Gravitatinsphysik-Albert Einstein Institut

Was passierte in dem Big Bang, den Urprunsgsmoments unseres Universums, als alle Materie in einem winzigen Ort zusammengedrückt war? Was geschieht tief im Inneren von Schwarzen Löchern? Um diese Fragen zu beantworten, brauchen wir eine Theorie der Quantengravitation. Unsere am besten entwickelte Quantengravitationstheorie ist die Stringtheorie, in der alle Elementarteilchen aus winzigen vibrierenden Saiten (Strings) bestehen. Eine Vorhersage der Stringtheorie ist, dass unser Universum weitere 6Dimensionen hat, die in einen kleinen Raum gekrümmt sind. Die Form dieser „Kompaktifizierungen“ bestimmt die Physik, z.B. die Arten an Elementarteilchen und elementaren Kräfte,die wir in einem Stringtheorie Universum erleben würden. In diesem Vortrag werde ich diese Beziehung zwischen Physik und der Form der gekrümmten Dimensionen erläutern, und neue Bestrebungen präsentieren, um die Stringtheorie experimentell zu testen.

Beginn: 19.00 Uhr im Vereinsheim Heerstraße • Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 21.02.2020

Beobachtungsabend in der Sternwarte

Der Abend- und Nachthimmel zeigt jetzt die schönen Winter –Sternbilder mit z.B. dem Großen Orionnebel. Mit der Steuerung des 610 mm Cassegrain- Teleskops der Sternwarte können wir schnell von Objekt zu Objekt springen und eine Tour durch die unfassbar große Zahl der Nebel und Sternhaufen unternehmen. Viel Spaß beim Gucken!

Treffpunkt : 19 Uhr auf dem Hahneberg vor der Sternwarte • ACHTUNG: die Veranstaltung findet nur bei klarem Wetter statt!

Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 28.02.2020

eROSITA – erster Blick ins heiße Universum

Vortrag von Dr. Axel Schwope -Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

Das im Juli erfolgreich gestartete Röntgenteleskop eROSITA (extended ROentgen Survey with an Imaging Telescope Array), das Hauptinstrument der russisch-deutschen Spektrum-Röntgen-Gamma (SRG) Mission, hat nach mehr als drei Monaten Flugzeit nun seinen Orbit um den Lagrange-Punkt 2, der von der Sonne aus betrachtet 1,5 Millionen Kilometer hinter der Erde liegt, erreicht. Von hier aus wird eROSITA mit einer Durchmusterung des gesamten Himmels beginnen, um eine Karte der heißen Strukturen im Universum zu erstellen, die aufgrund ihrer hohen Temperatur Röntgenstrahlung aussenden.

Beginn: 19.00 Uhr im Vereinsheim Heerstraße • Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 06.03.2020

Der Mond und seine Ringgebirge

An der Schattengrenze zeigen sich viele Großkrater mit markanten Schattenwürfen und Wallebenen. Der Planet Mars ist schon vor Mitternacht ein lohnendes Beobachtungsobjekt. Beobachtet wird mit dem leistungsfähigsten Spiegelteleskop Berlins. Viel Spaß beim Beobachten!

Treffpunkt : 19 Uhr auf dem Hahneberg vor der Sternwarte • ACHTUNG: die Veranstaltung findet nur bei klarem Wetter statt!

Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 13.03.2020

Erstmals drei supermassereiche Schwarze Löcher im Kern einer Galaxie entdeckt

Vortrag von Dr. Peter Weilbacher (-Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam AIP)

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Universität Göttingen und des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) hat erstmals nachgewiesen, dass die Galaxie NGC 6240 gleich drei supermassereiche Schwarze Löcher beherbergt. Die in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlichten einzigartigen Beobachtungen zeigen drei Schwarze Löcher nahe beieinander im Kern der Galaxie. Die Studie weist auf simultane Verschmelzungsprozesse bei der Entstehung der größten Galaxien im Universum hin.

Beginn: 19.00 Uhr im Vereinsheim Heerstraße • Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 20.03.2020

Astronomische Exkursionen mit Teleskopen

Abfahrt ist um 19.00  Uhr vom Parkplatz gegenüber der Sternwarte. Die Teilnehmer bilden Fahrgemeinschaften. Fahrtbeschreibung für Nachzügler: Heerstraße (B5) immer geradeaus fahren, hinter Nauen und Ribbeck in Selbelang links den neu ausgebauten Feldweg ca. 5 Minuten lang fahren bis in Höhe des Waldrandes, dort links einbiegen. Bitte Teleskope und -Ausrüstungen mitbringen. Heisse Getränke und warme Kleidung bitte nicht vergessen.

Treffpunkt: 19.00 Uhr Parkplatz gegenüber des Vereinsheimes • ACHTUNG: die Veranstaltung findet nur bei klarem Wetter statt!

Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei


Freitag, 27.03.2020

Beobachtungsabend in der Sternwarte

Der Abend- und Nachthimmel zeigt jetzt die schönen Winter –Sternbilder mit z.B. dem Großen Orionnebel. Mit der Steuerung des 610 mm Cassegrain- Teleskops der Sternwarte können wir schnell von Objekt zu Objekt springen und eine Tour durch die unfassbar große Zahl der Nebel und Sternhaufen unternehmen. Viel Spaß beim Beobachten!

Treffpunkt : 19 Uhr auf dem Hahneberg vor der Sternwarte • ACHTUNG: die Veranstaltung findet nur bei klarem Wetter statt!

Eintritt: € 4,00 • für Mitglieder frei